Die Kon­zert­reihe Wie­ner Orgel­kon­zerte ist zu einem Fix­punkt im Kalen­der­jahr der Wie­ner Orgel­freunde gewor­den. Seit mehr als zehn Jah­ren wer­den so beson­dere Instru­mente und aus­er­le­sene Musi­zie­rende in das rechte Licht gerückt. In Zei­ten knap­per wer­den­der Bud­gets der öffent­li­chen Hand ist das gar keine leichte Auf­gabe. So freut es mich ganz beson­ders, dass in bes­ter Zusam­men­ar­beit mit dem Finanz­re­fe­ren­ten unse­res Ver­ei­nes, Dr. Ger­hard Rehor, neue Spon­so­ren gewon­nen wer­den konn­ten, die durch »pri­va­tes« Enga­ge­ment die Lücken des öffent­li­chen Kul­tur­auf­trags fül­len. Dass »klin­gende Immo­bi­lien« – wie es Orgeln nun mal sind – jetzt auch von zwei pro­mi­nen­ten Wie­ner Immo­bi­li­en­un­ter­neh­men unter­stützt wer­den, scheint zwar nahe­lie­gend, ist aber kei­nes­wegs selbst­ver­ständ­lich, herz­li­chen Dank dafür!

Ein­mal mehr hat der künst­le­ri­sche Lei­ter der Wie­ner Orgel­kon­zerte, Univ.-Prof. Mag. Johan­nes Eben­bauer, in Zusam­men­ar­beit mit dem gesam­ten Team ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm ent­wi­ckelt. Geprägt ist es von einer Reihe neuer bzw. neu restau­rier­ter Instru­mente (Mal­te­ser­kir­che, Kapu­zi­ner­kir­che, Pfarre Inzers­dorf – Sankt Niko­laus), von erfolg­rei­chen Koope­ra­tio­nen mit ande­ren Ver­an­stal­tern (Vol­les Werk, MDW Orgel­tag und Sym­po­sium der Musik­uni­ver­si­tät Wien, Chris­tus­kir­che) und von einem ver­stärk­ten Fokus auf die För­de­rung jun­ger Talente aus der Musik­uni­ver­si­tät Wien und dem Diö­ze­san­kon­ser­va­to­rium für Kir­chen­mu­sik der Erz­diö­zese Wien. Der Insti­tu­tion Erz­diö­zese und sei­nen Ver­tre­tern im Ver­ein gebührt an die­ser Stelle ebenso Dank wie der Musik­uni­ver­si­tät Wien, die viele der Pro­jekte durch ihre Unter­stüt­zung erst ermög­li­chen.

Last but not least, ein Dank auch an Sie als inter­es­sier­tes Publi­kum. Ihre Nach­frage ani­miert uns jedes Jahr aufs Neue, auf Basis ehren­amt­li­chen Enga­ge­ments diese Kon­zert­reihe aus­zu­rich­ten. Ent­de­cken Sie gemein­sam mit uns die Viel­falt der Wie­ner Orgel­land­schaft und sei­ner Inter­pre­ten. Mit den neu geschaf­fe­nen zusätz­li­chen »Orgel­prä­sen­ta­tio­nen« kön­nen Sie diese Ent­de­ckungs­reise auch ideal ange­hen.