Evangelische Kirche H. B.

1., Dorotheergasse 16
(U1 / U3 Stephansplatz)

Orgel: Brigitte Wurzer

Werke von N. Bruhns, J. S. Bach, A. Heiller, A. Carter


Brigitte Wurzer

Brigitte Wurzer

Brigitte Wurzer

wurde 1996 im Kärntner Lesach­tal geboren und erhielt ab dem vierten Lebens­jahr Unter­richt im Fach Violine, gefolgt von Klavier- und Orgel­unter­richt an der Musik­schule Lesachtal. Ab 2010 besuchte sie neben dem Europa­gymnasium Klagenfurt das Kärntner Landes­konservatorium in den Fächern Violine bei Prof. Saewon Suh, sowie Orgel bei Prof. Klaus Kuchling. Nach der Matura begann sie das Bachelor­studium Musik­wissenschaft an der Universität Wien und besuchte nebenbei den Studien­lehrgang „Klassik Violine“ bei Raphael Kasprian am Johann-Joseph-Fux-Konserva­torium Graz.

Derzeit studiert Brigitte Wurzer Katholische und Evange­lische Kirchen­musik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien in den Fächern Orgel und Improvisa­tion bei Prof. Johannes Ebenbauer, Chor­leitung bei Prof. Thomas Kiefer und Stimm­bildung bei Günter Haumer. Außerdem studiert sie Dirigieren mit Schwer­punkt Chor­dirigieren und besucht das Master­studium Musik­wissenschaft an der Universität Wien.

Als Organistin ist sie unter anderem in der Pfarre Rossau in Wien tätig. Solistisch war sie außer­dem im Rahmen des Festivals „Musica sacra“ 2019 im Klagen­furter Dom zu hören. Zu ihren Aufgaben zählt zudem regel­mäßige Korrepetitions­tätigkeit. Seit 2019 ist sie Chor­leiterin des Kirchen­chores der Pfarren Sankt Josef zu Margareten und Auf­erstehung Christi.

Brigitte Wurzer ist Mitglied der Wiener Sing­akademie, des Vokal­ensembles der Wiener Dom­musik und des Arnold Schönberg Chores. Außer­dem wirkt sie als Geigerin beim Aka­de­mischen Orchester­verein Wien mit.